Almirez DO

Spanien / Toro
Teso La Monja, Paganos
Tempranillo
2015

Es ist diese besondere Überraschung, wenn das Bekannte und Geliebte im neuen Gewand daherkommt, umwerfend schön und doch vertraut. Diese Farbe, dieser Duft, diese Frucht, so schön strahlend, so saftig, so süss und so tief heute, Brombeeren, Schwarze Johannisbeere. Gut geschminkt und parfümiert, florale Noten und süsse Lakritze und wie viel kleine Aufmerksamkeiten - eine geplante Verführung, und wie es funktioniert. Am Gaumen wieder so verlockend, eine süsse, schwungvolle Verführung in Seide, warum auch lange reden, saftig, süsse Frucht, aber dann doch ein wenig Zierde und Klasse, die erobert werden will, freilich im Spiel, die dunklen Seiten, die herben Noten, nie streng oder düster, vielmehr ein nobler harmonischer Flirt von unterhaltsamer Länge.

75cl

CHF 26.00 inkl. MWST

Die bis 65-jährigen Reben stehen in Parzellen der bekanntesten Lagen des Toro, Villabuena del Puente Toro und Valdefinjas. Die Böden verfügen meist über hohe Kies- und Lehmanteile sowie einen kalkreichen Untergrund. Das kontinentale Klima ist von heissen, trockenen Sommern geprägt, die Extreme werden in den hochgelegenen und nach Norden ausgerichteten Weinbergen und dank der kühlenden atlantischen Einflüsse in Zaum gehalten. Lange Vegetationszyklen und die kühlen Nächte bewahren die natürliche Frische. Die Weine verfügen über eine kraftvolle Eleganz und mineralische Tiefe, die wunderbar mit der saftigen, reichen Frucht harmonieren.

Sehr selektive Lese von Hand, sehr geringer Ertrag. Sehr schonende Verarbeitung. Fermentation im Holz, Reifung für ca. 14 Monate in französischen Eichenholzfässern.

Die Familie Eguren betreibt seit weit über 100 Jahren Weinbau in der vierten Generation und besitzt mehrere Weingüter, insbesondere in den Regionen Rioja und Toro. Sie gehören zu den seltenen Ausnahmeerscheinungen die wie kaum eine andere Winzerfamilie die gesamte Klaviatur des Weinbaus beherrschen, von Masse bis Klasse, darunter zahlreiche kreative und eigenständige Projekte wie Sospechoso und nicht zuletzt die Eltern spanischer Ikonen wie dem Numanthia. Tempi Pasati – das Weingut Numanthia Termes im Toro wurde 2007 verkauft – doch die Erzählung eines neuen Märchens hat bereits begonnen. Denn mit dem Erlös wurde nicht weit vom Numanthia ein neues Weingut gegründet: Teso la Monja. Uralte Parzellen mit bis zu 130 Jahre alten Reben, exzellente Böden, moderner Keller, grossartiger Winzer (Wine Enthusiast Winzer des Jahres 2012!). Ein Versprechen das mit jeder Flasche eingelöst wird!

Allergene: Enthält Sulfite