B763 AOC

Frankreich / Sud-Ouest
Mas del Périé, Trespoux-Rassiels
Malbec
2014

Frischer Duft nach Cassis und Heidelbeeren, dahinter Himbeeren und Kräuter, nasser Stein. Sehr vielschichtig und komplex am Gaumen. Schichten von Frucht und Kräutern und sehr feingliedrigen Tannin bilden die Struktur dieses feinziselierten aber mächtigen Wein. Ein sanfter Riese! Wohl die schönste Verkörperung dieser legendären, aber leider etwas vergessenen Appellation.

75cl

CHF 59.00 inkl. MWST

Das Lot-tal liegt im aquitanischen Becken, im Südwesten Frankreichs. Hier wechseln sich Trüffelhaine wechseln mit Weinbergen ab. Das Klima ist wie im Bordeaux vom Atlantik geprägt, hat aber auch mediterrane Einflüsse. Die Böden bestehen aus Muschelkalk und eisenhaltiger Tonerde aus dem Kimmeridgum. Der B763 stammt von Fabians bester Lage: alte Reben auf sehr eisenhaltiger, roter Erde - Calcaire Sidérolithique.

Fabians Arbeit im Weinberg und im Keller geht über die Biodynamik hinaus. Er spritzt bspw auch Kupfer weit unter dem erlaubten Limit. Mit viel harter Arbeit baut er die Biodiversität in seinen Weinbergen auf. Es geht ihm um das natürliche Gleichgewicht - in den Böden und in den Weinen. Deshalb macht er auch keine grüne Lese, die er als brutalen Eingriff erachtet. Die Weine werden entrappt spontan vergoren. Reduktiver Ausbau in Betontanks und gebrauchtem Holz, kein Fassumzug. Minimale Schwefelgabe erst bei der Abfüllung.

Fabien Jouves, anfang dreissig, keine 10 Jahrgänge im Keller, wird bereits als Star gehandelt. Nach seinem Studium in Bordeaux übernahm er zuhause das Zepter, stellte auf Biodynamik um und ging zurück zu einer tradionelleren, fruchtig-mineralischen Stilistik. Zu Bordeaux-esque wurde die Stilistik im Cahors in den letzten Jahren, die Weine verloren an Identität. Der Erfolg liess nicht lange auf sich warten, die Böden und demzufolge auch die Weine, wurden von Jahr zu Jahr besser.