Blaufränkisch Tannenberg

Österreich / Burgenland
Nittnaus, Anita & Hans, Gols
Blaufränkisch
2013

Österreich – Kaffeehaus, Kunst und Keller ?. Zunächst reiche, süsse Verführungen, Kakao, Kaffee, eine heile ruhige Welt, doch dann werden hier geistreich und schamlos die Geheimnisse an Licht gebracht, man denke nur an Bernhard, Haneke oder Seidel, pointiert, die dunkle Beerenfrucht, Cassis, leicht medizinal, ätherisch, pfeffrig, dann noch dunklere Noten Asche, Torf, Schiefer, tief schwarz, das alles mit Biss und Ironie. Am Gaumen viel Stil, Geist und wieder Biss, sehr dunkle Beerenfrucht, umtriebig, lebhafte Säure, leicht, kühl und dunkel, auch mal versöhnlich, süsser Ton, Karamell, Kokosnuss, also doch Heimatliebe!, geht aber nur gepaart mit der geistreichen Schärfe, dunkle Mineralität, ätherische Würze, salzig – kann drüber lachen, endet mit schöner, frischer Beerenfrucht. Ganz gross!

75cl

CHF 68.00 inkl. MWST

Die biodynamisch gewonnenen Trauben stammen von sehr alten Reben aus der Lage Tannenberg im Leithagebirge, von einer nach Süden ausgerichteten Parzelle mit schiefrig-kalkigem Boden und heissem Mikroklima, und einer nach Norden ausgerichteten, kühleren Parzelle mit schiefrig-quarzigem Boden. Das Klima ist kontinental mit kalten Wintern und heissen Sommern, wobei der Neusiedlersee sehr hohen und sehr niedrigen Temperaturen entgegenwirkt.

Sehr selektive Lese von Hand. Vergärung mit weinbergseigenen Hefen, Ausbau und Reifung erfolgt vorwiegend in gebrauchten kleinen Eichenholzfässern.

Hans Nittnaus ist ein Vordenker, ein Visionär, und ein begnadeter Winzer. Anita und Hans führen das 30ha grosse Weingut biodynamisch; die Weine sind voller Leben, äusserst präzise und völlig ungeschminkt, auch Dank des sehr behutsamen Einsatzes von Holz und der sehr massvollen Extraktion. Sein Sohn Martin geht noch weiter in Richtung minimale Intervention. Schönung, Filterung, selbst Schwefelzusatz werden hier hinterfragt. Bei Nittnaus gibt man sich nie ganz zufrieden, immer auf der Suche nach der perfekten Interpretation des Terroirs – und so oft fündig! Zig-fach und hoch dekoriert mit internationalen Auszeichnungen.