Campo di Tenaglia IGT

Italien / Toscana
Trinoro, Sarteano
Cabernet Franc
2015

Bondgirl. Unwiderstehliche, weiche und süsse, reife dunkle, rote Frucht, sehr erotisch, cremig, ein Hauch Vanille, kandierte Maronen, feuchte Haut, geschmeidig, dahinter eine sanfte, herbe Kraft im süssen Kleid, unkalkulierbar, dunkel, erdig, Leder, immer im grossen eleganten Stil. Am Gaumen ein süsses, erotisches Feuer und viel sich feminin entfaltende Kraft, die reife, süsse Frucht, weich am Gaumen, Wärme, verführerischer Taumel und doch immer grosse Balance und Substanz, wunderbar kompakter und weich gezeichneter Körper, Stil, Lakritze, feinste Tannine, und laaaange Beine! Erotik, Kraft und Eleganz, auch in diesem Jahr einfach betörend!

150cl

CHF 175.00 inkl. MWST

Die nach biodynamischen Prinzipien bewirtschafteten, über 20-jährigen Reben stehen 550m hoch im nach Westen ausgerichteten und nur 0.3 ha grossen Weinberg Campo di Tenaglia. Der Boden enthält hohe Anteile an Kalkstein und Lehm. Das Klima ist moderat kontinental und auch etwas von der Adria geprägt, die Winter damit nicht zu kalt, die Sommer nicht zu heiss. Hier entstehen Weine mit einer sanften erotischen Kraft.

Sehr selektive und späte Lese, Vergärung mit weinbergseigenen Hefen in Stahltanks, Ausbau und Reifung für 8 Monate in neuen französischen Eichenholzfässern und 11 Monate in Zementtanks.

Nach seinen Leben als Weinhändler in New York hat Andrea Franchetti zunächst das Weingut Tenuta di Trinoro im Südosten der Toskana gegründet – weitere wie Passopisciaro und Sancaba sollten folgen. Bereits Tenuta di Trinoro war ein ganz grosser Wurf – und das obwohl hier zuvor gar kein Wein gepflanzt wurde! Die Einheimischen haben zunächst den Kopf geschüttelt, die Kritiker bald applaudiert. Jetzt sind die Reben bereits über 25 Jahre alt, und die Weine haben einen exzellenten Ruf – elegante und erotische Weine mit Stil und Kraft, die schon jung verführen und in Würde reifen! Der Anbau folgt biologischen Grundsätzen ohne Kunstdüngern und Herbiziden. Weltklasse.

Andrea Franchetti ist ein Lebemann und Freigeist aus einer vermögenden Familie. Doch wer meint, damit sei es getan, der täuscht sich gewaltig. Wie ein wirbelnder Derwisch versprüht er Leidenschaft und schafft mit all dem, was ihm gegeben ist, immer wieder Grosses. Vor seiner heutigen Berufung als Weinmacher in der Toskana und Sizilien hat ihn seine Entdeckungsfreude und Sorglosigkeit weit herumgeführt, durch Italien und bis in die Vereinigten Staaten. So ganz genau weiss man es jedoch nicht, oder wie Andrea Franchetti selbst sagt: „… and before that I was in a beautiful tunnel of dope. I can't remember exactly when?.

Die jüngere Vergangenheit lässt sich jedoch nicht mehr so einfach verbergen und strahlt im schönsten Glanz. Zunächst hat sich Franchetti in seinen Ferien an die Toskana verloren und kurzerhand gleich sein altes, erfolgreiches Leben zugunsten eines eigenen Weinguts verlassen: Tenuta di Trinoro. Unabhängig und frei wie er ist, hat er sich nicht mit einer Nachahmung des Bewährten begnügt. Stattdessen hat er 1992 Bordeaux-Varietäten gepflanzt, wo sonst nur Schafe gezüchtet wurden, im seinerzeit ursprünglichen und vom Menschen verlassenen Val d'Orcia im Südosten der Toskana. Das kam nicht überall gut an, zumindest wurden weder Franchettis Begeisterung und Optimismus und schon gar nicht seine kühnen Visionen geteilt. Von der einheimischen Skepsis hat er sich nicht irritieren lassen, zum Glück kann man da nur sagen. Denn die Weine von der Tenuta di Trinoro sind ein Geschenk an alle Geniesser. Sie gehören zur der raren Spezies würdiger Super Tuscans, zu den seltenen emotional und intellektuell berührenden Weinerlebnissen.

Das Val d'Orcia gleicht einem Kessel aus Kalkstein. Die umliegenden Berge schützen das Tal einerseits vor unwirtlicher und feuchter Witterung, es gleicht dem Auge im Hurrikan. Andererseits lässt der Kessel auch Extreme zu, sehr hohe und sehr tiefe Temperaturen. Ein einzigartiges Mikroklima, in dem die Weine auf einer Höhe von 500 bis 700 Meter M.ü.M. bis in den November hinein perfekt ausreifen können und von unvergleichlicher Geschmeidigkeit und aromatischer Fülle ergeben. Franchetti widmet sich hier besonders dem Cabernet Franc und Petite Verdot, der – so heisst es hinter vorgehaltener Hand – sogar besser gerät als im Bordelais. Die Reben wurden sehr dicht gepflanzt und die Erträge aus über 30ha Rebfläche liegen zwischen äusserst gering und geradezu lächerlich niedrig. Jede einzelne Parzelle wird hier mit grösster Sorgfalt bewirtschaftet und auch jeweils separat ausgebaut –häufig, jedoch meist nicht ausschliesslich in Zementtanks. Ein riesiger Aufwand, der sich jedoch auszahlt und es ist gerade dieser Perfektionismus, dieses kleine Nuance, die aus einem herausragenden Wein ein unvergleichliches Erlebnis macht.

Die Weine von Tenuta die Trinoro sind von ungeheurer erotischer Kraft und Eleganz. Warme und volle Aromen, verführerische Seide, sie scheinen Körper und Geist, Lust und Intelligenz in sich zu vereinen. Grosse Weine, die jede Sünde wert sind.

Allergene: Enthält Sulfite