Riesling Weisenstein trocken

Deutschland / Mosel
Bastgen, Kesten
Riesling
2014

Mick Jagger. Sehnig, herb, sexy. Von der ersten Sekunde an absolute Faszination, Knutschmund, süsse exotische Frucht, Ananas, der Rest ein ganzer Kerl, sehnig, sehr herbe Züge, Schiefer, Schiefer, Schiefer. Am Gaumen zupackend herb, sehnig-dominant, SCHIEFER, und mit süssen Brötchenarsch, reife exotische Frucht und erotische Süsse, wieder total sexy. Wilde Affäre (2014er Mineralität!), kann und muss man kistenweise…wer das jetzt nicht lebt, wird's für immer bereuen.

75cl

CHF 24.00 inkl. MWST

Momentan nicht verfügbar

Die Trauben stammen ausschliesslich aus einer exponierten Süd-Lage in Bernkastel-Cues. Die biologisch bewirtschaftete Parzelle ist von stark verwittertem und teils lehmigen Tonschiefer geprägt. Das Mosel-Tal sorgt für einen gewissen Schutz vor extremen Temperaturen am Tag und in der Nacht. Die Weine verfügen über eine frische, saftige Frucht, schiefernoten und eine eher milde Säure.

Selektive Lese von Hand. Langsame Vergärung mit weinbergseigenen Hefen im grossen Holz-Fuder (1000 l).

Die Geschichte des Weinguts geht bis zur Mitte des 19 Jhd. zurück. In 1993haben Mona Bastgen und ihr Mann Armin Vogel die Rebflächen - priviligierte Schiefer-Steillagen bei Bernkastel und Kesten - übernommen und ihr eigenes Wiengut gegründet. Sie bewirtschaften gerade einmal 5 ha, diese jedoch mit umso mehr Sorgfalt, viel Handarbeit und biologisch (zertifiziert). Auch im Keller wird der Natur viel Raum gelassen, und so entstehen auf dem kleinen Weingut Bastgen vielbeachtete Rieslinge (und anderes) fernab von Mainstream:transparent, präzise, vibrierend.

Die Geschichte des Weinguts geht bis zur Mitte des 19 Jhd. zurück. In 1993 haben Mona Bastgen und ihr Mann Armin Vogel den Betrieb von den Eltern übernommen und ihr eigenes Weingut gegründet. Die Entscheidung über die zukünftige Ausrichtung des Betriebs war schnell gefällt. Qualität und Individualität statt Wachstum und Umsatz. In 2000 wurde der Betrieb in den Berkasteler Ring aufgenommen; ein erlesener Kreis von innovativen und renommierten Moselwinzern, der sich für die klassischen Schiefer-Steillagen und den traditionellen Moselriesling einsetzt.

Heute werden vom Weingut gerade einmal 5 ha bewirtschaftet, doch was für Parzellen! Die privilegierten Lagen bei Bernkastel und Kesten sind ein Schatz, die Rieslinge aus diesen einzigartigen und eindrucksvollen Steillagen mit verwittertem Schieferboden ein Geschenk der Natur, jeder einzelne ein Kunstwerk von Mona und Armin. Seit etlichen Jahren arbeiten wir dem Weingut zusammen und begleiten das zielstrebige Winzerpaar auf seinem Weg. Wir sind jedes Jahr aufs Neue von den präzisen, vitalen und charakterstarken Weinen begeistert.

Die Rebgärten werden mit grösster Sorgfalt und Leidenschaft bewirtschaftet. Alle Arbeiten werden von Hand ausgeführt, man hat geradezu den Eindruck, dass es eine persönliche Beziehung zu jeder einzelnen Rebe gibt. Der rigorosen Selektion bei der Lese geht eine bedingungslose Weinbergpflege voraus. Für Maschinen ist hier auch nicht viel Platz und die Weinberge sind so steil, dass es ohne Handarbeit und Leidenschaft auch nicht geht, zumindest dann nicht, wenn man wie auf dem Weingut Bastgen nichts weniger als exzellente, eigenständige und terroirgeprägte Weine erzeugen will. Weine mit Charakter und Nerv, die nicht von Zuchthefen, chemischen Mitteln und seelenlosen Maschinen ihrer Herkunft beraubt wurden. Auch im Keller wird der Natur viel Raum gelassen. Die Weine werden ausschliesslich mit weinbergseigenen Hefen vergoren und so entstehen auf dem kleinen Weingut Bastgen vielbeachtete Rieslinge (und anderes) fernab vom Mainstream: transparent, präzise, vibrierend.

Sie werden die Weine von Bastgen nicht an jeder Ecke, in jeder Weinzeitung oder auf jeder Karte finden, dafür ist das Weingut einfach zu klein. Aber dort wo sich die Weine zeigen, dort finden Sie auch eine unvergleichliche Freude, Leidenschaft und Genuss. Wir haben das grosse Glück, dieses Vergnügen bei uns im Haus zu haben, und legen Ihnen die Weine wärmstens ans Herz und gerne in den Keller.