Trenzado White DO

Spanien / Tenerife
Suertes del Marqués, La Orotava
Listán Blanco, Pedro Ximenez
2015

Märchenhafter Zauber. Golden, ein paradiesischer Reichtum an warmen Töne, Honig, Harz, Mandel, bizarrer Rauch, heisses Holz. Am Gaumen wieder dieser Reichtum, dabei leicht wie ein Traum, auch herb und frisch, salzig, das Meer, grosse unendliche Weite. Magischer Wein!

75cl

CHF 22.50 inkl. MWST

Die bis zu 100-jährigen Rebstöcke stammen aus den Lagen El Esquilon (ca. 450m N.N.) und La Pinera mit meist nördlicher Ausrichtung. Im Valle de la Orotava auf der Nordseite der kanarischen Insel Teneriffa liegen beste Bedingungen für den Weinbau vor, steile Hänge und nährstoffreiche vulkanische Böden. Im Norden ist es zwar etwas trockener, der Passatwind sorgt jedoch für Frische. Die Weine strahlen Wärme aus, jedoch nie Schwere, und verfügen über einen rauchigen, tiefen Charakter.

Sehr selektive Lese von Hand. Sehr schonende Verarbeitung (teilweise Ganztraubenvergärung) in Zementtanks und Fässern. Vergärung mit weinbergseigenen Hefen, 10 Monate Reifung in 500l-Fässern aus französischer Eiche. Ohne Schönung und ungefiltert.

Zwar war reicht die Weinbaugeschichte auf Teneriffa mit seinen vulkanischen Böden lange zurück, das kleine, familiengeführte Weingut wurde jedoch erst 2006 gegründet. Die Gründung gleicht der Besteigung eines Throns – geradezu aus dem Stand hat es das Weingut an die Spitze geschafft und gilt heute, nur wenige Jahrgänge später, als DAS Weingut der Insel. Auf gerade einmal 9ha wird hier ein Schatz aus zahlreichen einheimischen, uralten Rebstöcken mit den Händen gepflegt. Auch im Keller gilt das Prinzip: nature first! Die Weine verströmen einen märchenhaften Reichtum, voller Farbe und Leben, eigenständig und aussergewöhnlich – unglaublich, was man hier alles in eine 0.75l-Flasche hineinbringt. Staunen und geniessen!

Die Weinbaugeschichte auf Teneriffa mit seinen vulkanischen Böden reicht weit zurück, wobei lange vorwiegend aufgespritete Weine erzeugt wurden. Bis vor kurzem wurde der Wein auch vorwiegend vor Ort geschätzt und getrunken. Seit einigen Jahren findet auf Teneriffa eine regelrechte Qualitätsrevolution statt. Das kleine, familiengeführte Weingut Suertes del Marqués wurde erst 2006 gegründet, wobei „Gründung? die Bedeutung nicht ganz trifft. Die kurze Geschichte des Weinguts muss man geradezu als Thronbesteigung begreifen! Aus dem Stand heraus hat es das Weingut an die Spitze geschafft und gilt heute, nur wenige Jahrgänge später, als DAS Weingut der Insel. Jonathan Garcia Lima hat von Anfang an kompromisslos auf Tradition gesetzt. Auf gerade einmal 9ha wird hier ein Schatz aus zahlreichen einheimischen, uralten, oft über 100-jährigen Rebstöcken auf vulkanischen Böden gepflegt – liebevoll gepflegt! Wo andere Weingüter ganze Parzellen mit ihrem bunten Gemisch aus autochthonen Sorten gerodet und reinsortig neu bepflanzt haben, wurde hier auf die alte, lokale Vielfalt gesetzt und auch ein gemischter Satz ausgebaut. Die Arbeit im Weinberg erfolgt ausschliesslich von Hand; die Pflege der Rebstöcke und selbstverständlich auch die Ernte. Im Keller wird eine sehr schonende Verarbeitung angestrebt, teilweise wird der Traubensaft nur durch „Ausbluten? gewonnen, also eine Pressung durch das Eigengewicht der Beeren. Die Vergärung erfolgt ausschliesslich mit weinbergseigenen Hefen. Auf eine Schönung und Filtration vor der Abfüllung sowie kleine Holzfässer wird gänzlich verzichtet – zu gross wäre der Eingriff, zu gross die Gefahr denZauber der Natur zu zerstören. Und spätestens beim Verkosten – noch besser: geniessen! – wird hier klar, dass es nicht nur eine luftige Philosophie, sondern gelebte und erlebbare Praxis ist. Die Weine verströmen einen märchenhaften aromatischen Reichtum, voller Farbe und Leben, eigenständig und aussergewöhnlich, mit traumhafter Weite – unglaublich, was man hier alles in eine 0.75l-Flasche hineinbringt. Staunen, verzaubern lassen und geniessen!

Allergene: Enthält Sulfite