NEWSLETTER

 

Silvaner trocken "Vinz Alte Reben" Bio

Deutschland / Franken
Weingut am Stein
Silvaner
2020

Einzelgänger, eigenständiger und faszinierender Charakter, geht seinen Weg unbeirrt, konsequent, entschieden und auch mal unbequem, braucht keinen Zuspruch und fischt auch nicht mit süssen Früchten nach Komplimenten. Steht fest, helle frische Kräuterwürze, Kapernblätter, getrocknete Algen, Muschelschalen, Kalk. Am Gaumen kantig, mit viel Zug und Charakter, feste Struktur, massive salzige Mineralität, herbe Frische und auch ein wenig Gefühl, eine sanfte, cremige Regung, trocken! Love it or hate it  mehr Mineralität und Salzigkeit geht nicht! Aussergewöhnlicher, ganz grosser Silvaner. Entdeckung!

75 cl*

CHF 31.00 inkl. MWST

Die biodynamisch bewirtschafteten bis 70-jährigen Reben stehen in der privilegierten Steillage Stettener Stein in einer dicht bepflanzten Parzelle, die in reiner Handarbeit gepflegt wird. Mitunter sogar noch vom alten «Gelbe Silvaner», der kleinbeerig und dickschalig langlebigere und würzigere Weine ergibt als der verbreitete «Grüne Silvaner». Die kargen Böden sind vom Muschelkalk geprägt. Die Weine sind sehr würzig-mineralisch und salzig.

Selektive Lese der hochreifen Trauben von Hand. Der Ausbau erfolgt zu etwa 80% in Betoneiern und zu ca. 20 % in Amphoren. Die ganze Vinifikation dient einer kühlen, fokussierten, mineralischen Stilistik.

Seit 1890 nebenerwerblich im Weinbau tätig, widmet sich die Familie Knoll seit 1980 in Würzburg ganz dem Weinbau und setzt seither mit ihrer Experimentierfreude, Ihren Weinen und nicht zuletzt architektonisch Akzente im Weinbaugebiet Franken. Zum Weingut (seit 2001 VDP-Mitglied) gehören 25 ha. Viele Steillagen sind mitunter so dicht bestockt, das dort wirklich jede Arbeit von Hand ausgeführt wird  und das ist viel im biodynamischen Weinbau, wo ja auf alle chemischen «Helfer» verzichtet wird. Mit Ludwig Knoll und Dominik Diefenbach herrscht im Keller ebenfalls der Mut zum Verzicht und Experimentieren, z.B. der Ausbau in Beton und Amphoren, die detailversessene Auswahl des Holzes. Das ist Moderne, neue Wege in Einklang mit der Natur! Eigenständige und direkte Weine, Individualisten mit einer guten Seele, dafür und nicht dagegen. Grosse Persönlichkeiten  die jetzt endlich in der Schweiz erhältlich sind!

Seit 1890 nebenerwerblich im Weinbau tätig, widmet sich die Familie Knoll seit 1980 in Würzburg ganz dem Weinbau und setzt seither mit ihrer Experimentierfreude, Ihren Weinen und nicht zuletzt architektonisch Akzente im Weinbaugebiet Franken. Zum Weingut (seit 2001 VDP-Mitglied) gehören ca. 40 ha. Viele Steillagen sind mitunter so dicht bestockt, das dort wirklich jede Arbeit von Hand ausgeführt wird – und das ist viel im biodynamischen Weinbau, wo ja auf alle chemischen «Helfer» verzichtet wird. Mit Ludwig Knoll und Dominik Diefenbach herrscht im Keller ebenfalls der Mut zum Verzicht und Experimentieren, z.B. der Ausbau in Beton und Amphoren, die detailversessene Auswahl des Holzes. Das ist Moderne, neue Wege in Einklang mit der Natur! Eigenständige und direkte Weine, Individualisten mit einer guten Seele, dafür und nicht dagegen. Grosse Persönlichkeiten – die jetzt endlich in der Schweiz erhältlich sind!

Allergene: Enthält Sulfite