Artikel-Nr. 13726

Noirien Sans Soufre Vully AOC Bio

2020
CHF 40.50
Noirien Sans Soufre Vully AOC Bio
Noirien Sans Soufre Vully AOC Bio
CHF 40.50
202075cl
204 Stück verfügbarFlaschen oder 6er Karton
Von Kafka dachte man auch lange, der hat keinen Sex, der kann nicht mit Frauen – die er mochte! Und vom Pinot, der kann nur Geist und Intellekt. Aber auch der kann – dazu – was ganz Gelöstes haben, eine regelrechte beschwingte Freude, wie dieser hier, die rote reife Himbeerfrucht vital und vergnügt, frisch und dann zunehmend souverän mit Charme, ohne seine noblen Wurzeln zu vergessen, ohne sich ganz gehen zu lassen, das ist eine reine, unverdorbene, natürliche Freude, und doch dazu leicht rauchig – darf ja auch mal sein. Am Gaumen wieder die Pinot-Transparenz, die klare Himbeerfrucht, mit dieser schön vergnügten Leichtigkeit, dem Charme in der Noblesse, steht ihm gut, das leicht Charmante, ein wenig Feiste, die ätherische Frische, das leicht herbe der Tannine. Ein Pinot, klar, vergnügt, charmant, neckisch, so unkomplizierte Frucht im noblen Gewand. So gut
  • Bio
  • Vegan
  • Vinatur
Vinifikation
Selektive Lese sehr reifer Trauben von Hand. Mazeration mit Stielen, Vergärung mit weinbergseigenen Hefen, Ausbau auf der Hefe und malolaktische Gärung im Holzfass. Ungeschwefelt, ungeschönt, ungefiltert
Volumen
14%
Christian Vessaz Detailseite
Cru de l'Hôpital

Alles so schön hier! Alles! Gelegen am Murtensee, seit dem 15 Jhd. im Besitz – sowohl als Natur als auch Kultur – der Bürgergemeinde Murten, 13 ha geführt seit 2002 – und wie! – vom gleichermassen begabten wie sympathischen Christian Vassez. Biodynamisch die Arbeit im Weinberg  – Demeter zertifiziert – , kein Gift und kaum Gerät, hier wird nach der Natur wie nach den Menschen geschaut. Gute Vibes, Leben, Energie, Gemeinsinn, Vertrauen, Freiraum. Spontanvergärung, Verzicht auf Schwefel oder Filtration, auf neues Holz, je nach Jahrgang und Wein ist man hier im Dialog, und die Weine – der Traminer in der Schatzkammer des Schweizer Weins – sprechen genau diese Sprache. Leicht, verspielt, so rein und so tief in ihrem Ausdruck. Allein wie sich hier Chasselas zu einer agilen, reflektierten Persönlichkeit entfaltet! Grossartig!

TERROIR
Die biodynamisch bewirtschafteten Hanglagen verfügen über tonreiche Böden und eine gute Sonneneinstrahlung. Beim Johanniter wird nicht hat einmal Kupfer eingesetzt! Natur pur!
Terroir Cru de l'Hôpital

Empfehlungen für dich