Artikel-Nr. 16259

Champagne Extra-Brut Rosé AOC

75 cl
CHF 67.00
Champagne Extra-Brut Rosé AOC
Champagne Extra-Brut Rosé AOC
CHF 67.00
75cl
1265 Stück verfügbarFlaschen oder 6er Karton
Diva der 1920er – feminin und emanzipiert. Das ist Lippenstift: die verführerische hellrote Frucht, das ist Pelz: der hat ein weiche, warme Seite, und das ist vor allem die Eroberung der Männerwelt, die forsche Seite, Zigarettenspitze: staubig, herb, direkt, forsch die Mineralität, die markant ätherisch-frischen Noten: Am Gaumen selbstbewusste kokette Eleganz: schäumt aufbrausend auf und sanft aus, dann anschmiegsam am Gaumen, um dann wieder fordernd um doch feminin die Freiheit der neuen Frau zu zelebrieren: direkt, mineralisch, herb mit zartem Hauch geschmeidiger Süsse. Super sexy, wie sanft und herb der gleichzeitig ist.
  • Vegan
  • Auszeichnung
Vinifikation
Sehr selektive Lese von Hand. Sanfte Pressung der entrappten Beeren, malolaktische Gärung, leichte Schwefelung und Filtration, Reifung für 24 Monate auf der Hefe in der Flasche, Dosage 6 g/l.
Volumen
12.5%
Decanter
90/ 100
James Suckling
92/ 100
Produzent Alexandre Bonnet Artikeldetailseite
Alexandre Bonnet Les Riceys

Mal Champagne, mal Burgund – viele Keller haben noch zwei Ausgänge, einen für das Burgund, einen für die Champagne – das ist die Geschichte von Les Riceys in Côte de Bar im Süden der Champagne. Wenn wundert es da, dass man bei Alexandre Bonnet neben grossartigen Champagnern auch grossartige Weiss-, Rosé- und Rotweine findet. Und wer so eine Geschichte hat, der lebt sie auch. Die Weinberge werden in ihrer ganzen Natur erhalten – es werden Bäume, Blumen, Büsche gepflanzt – biologischer und biodynamischer Anbau selbstverständlich –, alte Steinunterkünfte werden restauriert. Im Keller machen die Weine vor dem langen Hefelager eine malolaktische Gärung durch hin zu einer einzigartig-betörenden Verbindung von mineralischer Spannung und sanftem Gaumen. Gross.

TERROIR
Die biologisch bewirtschafteten Lagen im Süden der Champagne mit Kalkmergelböden wurden vor, während und nach den 1990ern bepflanzt. Im eher kühlen, sonnigen semi-kontinentalen Klima entfalten sich eine prägende Frucht und mineralische Spannung. Die Domaine verarbeitet ausschliesslich eigene Trauben. Es wird nichts zugekauft.
Terroir Alexandre Bonnet

Empfehlungen für dich