Dominio de Atauta DO

Spanien / Ribera del Duero
Dominio de Atauta
Tempranillo
2016

Tango – das ist eine wunderbare, frische, leidenschaftliche Intensität. Saftige, frische dunkle Beerenfrucht, florale und pflanzliche Frische, diese hingebungsvolle Wärme und dieser Stolz, das alles mit so viel Stil. Am Gaumen wieder so viel stillvolle Hingabe, intensiv die dunkle reife Frucht, stolze, herbe Fülle, so ausdrucksstark im Tanz, dunkle, herbe Struktur, Kräuter, auch Anis, und so rauschend lang. Grossartig diese frische, herbe und dunkle Eleganz.

75cl

CHF 42.00 inkl. MWST

Die biologisch bewirtschafteten, wurzelechten, bis 140 Jahre alten Reben stammen von verschiedenen Parzellen des 1000m hoch gelegenen Atauta-Tals. Die Böden weisen eine sandige Oberfläche und einen Kalkfels im Untergrund auf, je nach Lage auch höhere Lehm- und Steinanteile. Im extremen, kontinentalen Klima mit sehr kalten Wintern, trockenen, kurzen, heissen Sommern und markanten Temperaturschwankungen entstehen hier Weine von faszinierender Intensität und Eleganz.

Selektive Lese von Hand, sehr geringer Ertrag. Vergärung teilweise in Holzfässern, tlw. in Zementtanks, Reifung für 16 Monate in neuen (60%) und gebrauchten (40%) kleinen Fässern aus französischer Eiche. Ungefiltert. Minimal geschwefelt

Das war ein grosser Streich! Ein kleines, fast verlassenes Tal in 1000m Höhe, alte verlassene Keller und Keltern, unzählige, oft verwilderte Parzellen mit unterschiedlichen Böden und über 140-jährige wurzelechten Reben, extremes, kontinentales Klima mit Temperaturunterschieden von bis zu 25 °C zwischen Tag und Nacht, etwas kühler als sonst im Ribera del Duero. Unvergleichlich, unglaublich, ein Juwel, da kann man sich nur ungläubig die Augen reiben, aber Miguel Sánchez, hat es erkannt und so floss Ende der 1990er die erste grosse Investition in das Atauta-Tal im Osten des Ribera del Duero, wo das Weingut heute auf 60 ha etwa 600 (!) Parzellen biodynamisch bewirtschaftet und so begehrte wie betörende, dunkle Weine mit einer hier ungekannten Eleganz und Frische erzeugt! Eine Offenbarung

Das war ein grosser Streich! Ein kleines, fast verlassenes Tal in 1000m Höhe, alte verlassene Keller und Keltern, unzählige, oft verwilderte Parzellen mit unterschiedlichen Böden und über 140-jährige wurzelechten Reben, extremes, kontinentales Klima mit Temperaturunterschieden von bis zu 25 °C zwischen Tag und Nacht, etwas kühler als sonst im Ribera del Duero. Unvergleichlich, unglaublich, ein Juwel, da kann man sich nur ungläubig die Augen reiben, aber Miguel Sánchez, hat es erkannt und so floss Ende der 1990er die erste grosse Investition in das Atauta-Tal im Osten des Ribera del Duero, wo das Weingut heute auf 60 ha etwa 600 (!) Parzellen biodynamisch bewirtschaftet und so begehrte wie betörende, dunkle Weine mit einer hier ungekannten Eleganz und Frische erzeugt! Eine Offenbarung!

Allergene: Enthält Sulfite