NEWSLETTER

 

Rupestris DO Bio

Spanien / Penedès
Celler Pardas
Xarel-lo, Malvasia de Sitges
2019

Kykladische Architektur – der Kalk, die schroffen Steine glättend, strahlt und löst dieses wunderbare Wohlgefühl aus, das ist nur hier so, der pure weichgeweisselte Stein, drum herum nichts, ein paar Kräuter, Zitrusfrüchte, und doch ist das so paradiesisch, diese fast weisse, lichte herbe aber nie harte Frische. Am Gaumen weicher Kalk und Sonne, die helle Frucht, herbe Kräuter, im gleissenden Licht, frische Säure, das kühlt so schön, das strahlt so schön, das ist so authentisch, diese Leichtigkeit, diese Helligkeit, diese Frische, karg und doch so schön unbeschwert! Einfach Ferien.

75 cl

CHF 20.00 inkl. MWST

Die biologisch bewirtschafteten Parzellen in der Finca Can Comas wurden zwischen 1968 und 1996 bepflanzt und verfügen über sehr karge Böden mit massivem Kalkstein. Die nahen Gebirge schützen etwas vor der warmen mediterranen Luft. Sehr authentische Terroir-Weine, mineralisch, kalkig.

Selektive Lese von Hand. 20 Tage Fermentation der angequetschten, entrappten Beeren, vorwiegend «Ausbluten» ohne Pressung, Vergärung mit weinbergseigenen Hefen, 1.5 Monate mit regelmässiger Battonage anschliessend 3 Monate in 100jährigen Betontanks. Keine Schönung oder Filtration.

Das ist ein traumhaftes Anwesen, kein Luxus, kein Protz, sondern eine unprätentiöse, heile und komplette landwirtschaftliche Welt auf 30ha Fläche, Wald, Getreide, Früchte, Reben, und all das Getier, und all das seit dem Mittelalter, in Alt Penedès! Die Finca Can Comas. So ein Anwesen, das muss man einfach haben, da muss man einfach was machen, was Schönes! Und das haben sie auch, Ramon Parera und Jordi Arnan machen hier ihren Wein, mit dem Herzen, mit der Natur, mit autochtonen Rebsorten, die anderen Winzern viel zu mühsam, wenig ertragreich waren, Natur eben, die man halt doch nicht mit Chemie völlig zähmen bzw. züchtigen kann. Aber Chemie lassen Ramon und Jordi sowieso weg, Synthetisches auch, da wird auch im Weinberg nicht gepflügt. Das darf da einfach so um die Reben herum und mit ihnen wachsen, was für eine Leichtigkeit und innere Balance hier alles ausstrahlt, und so sind auch die Weine. Unberührt schön, innere Harmonie, uneitle Ausstrahlung aus alten Sorten. Die Weine wie die Winzer: Vorbilder.

Allergene: Enthält Sulfite